Häufige Fragen

1. Wer kann mitmachen?

Junge Menschen zwischen 4 und 25 Jahren.

2. Wofür wird gelaufen?

Die TeilnehmerInnen können zwischen zwei Projekten der Caritas im Inland und im Ausland wählen. Alle Infos zu den Projekten finden Sie unter Projekte und unter den Downloads.

3. Wie funktioniert die Anmeldung?

LehrerInnen und PädagogInnen melden sich und ihre SchülerInnen bzw. Kindergartenkinder hier an. Wichtig ist, dass beim Ausfüllen des Online-Formulars eine vollständige Ecxelliste (Name aller TeilnehmerInnen und Klasse/Gruppe) hochgeladen wird, da alle TeilnehmerInnen personalisierte Startnummern erhalten.

4. Wann erhalten die SchülerInnen ihre Sponsorenlisten?

Sieben bis vierzehn Tage nach der Anmeldung, spätestens aber zwei Wochen vor dem Lauf.

5. Wann ist Anmeldeschluss?

Der Anmeldeschluss für das LaufWunder 2018 ist der 20. April 2018.

Bei kurzfristigen Anmeldung nehmen Sie bitte Kontakt mit youngCaritas auf:
01 367 25 57 15 oder youngcaritas@laufwunder-wien.at

6. Wo wird gelaufen?

Gelaufen wird auch dieses Jahr im Sportcenter Donaucity,
Arbeiterstrandbadstraße 128, 1220 Wien (U1 Alte Donau).

Der Fußweg von der U-Bahnstation Alte Donau zum Sportcenter Donaucity beträgt ungefähr vier Minuten.

LaufWunder an der eigenen Schule

Auch dieses Jahr haben Sie wieder die Möglichkeit, am eigenen Sportplatz zu laufen. Den Termin dafür können Sie selber wählen. youngCaritas unterstützt Sie gerne in der Planung und Vorbereitung und, wenn möglich, auch am Tag selbst.
Einfach bei der Anmeldung angeben, dass Sie an der eigenen Schule laufen möchten und ein/e MitarbeiterIn von youngCaritas wird mit Ihnen in Kontakt treten und alles Weitere besprechen.

7. Darf auch gerollt werden?

Die SchülerInnen und Kinder können sich bei der Anmeldung zwischen laufen und rollen entscheiden. Erlaubt ist alles, was Rollen hat - Skateboards, Rollerskates, Roller, Rollstühle - außer Fahrrädern und motorisierten Fahrzeugen.

Achtung: Für alle RollerInnen gilt Helmpflicht!

8. Wie lange wird gelaufen?

Die TeilnehmerInnen haben insgesamt 45 Minuten Zeit ihre Runden zu drehen. Sie müssen aber natürlich nicht durchgehend laufen, sondern können gehen, zwischendurch bei der Wasserstation Energie tanken, Pause machen. Sie können in dieser Zeit so viele Runden laufen / rollen wie sie möchten.

Die Laufstrecke beträgt 400 Meter, die Rollstrecke ist 800 Meter lang.

9. Wann ist der Start?

Die Starts erfolgen

am 16. Mai 2018 um 09.00, 10.30 und 11.45 Uhr
am 17. Mai 2018 um 09.00, 10.30 und 11.45 Uhr

Ihre Wunschstartzeit können Sie bereits bei der Anmeldung angeben.

Die Startnummer sagt nichts über die Reihenfolge der LäuferInnen / RollerInnen oder die Startzeit aus.

10. Wer kommt als Sponsor in Frage?

Die meisten TeilnehmerInnen fragen Eltern, Großeltern oder ältere Geschwister, ob sie sie als Sponsoren unterstützen möchten. Natürlich ist es aber auch möglich, Kontakt zu Firmen aufzunehmen.

11. Gibt es einen vorgegebenen Sponsorbetrag?

Nein, jeder Sponsor kann selbst entscheiden, wie viel er/sie gerne spenden möchte. Erfahrungsgemäß bewegen sich die Beträge zwischen 50 Cent und 50 Euro.

12. Können Sponsoren auch Pauschalbeträge spenden?

Ja, grundsätzlich ist das Prinzip des LaufWunders, dass sich die Sponsorbeträge mit der Zahl der gelaufenen Runden der TeilnehmerInnen multiplizieren. Wer sich darauf aber nicht einlassen will, kann natürlich auch einen Pauschalbetrag spenden.

13. Bekommen Kindergartenkinder auch eine Sponsorenliste?

Nein, Kindergartenkinder bekommen keine Sponsorenliste und sammeln auch keine Sponsoren. Stattdessen gibt es ein Nenngeld von 4 Euro pro Kind. Das Nenngeld fließt ebenfalls zu 100 Prozent in die LaufWunder-Projekte.

14. Wie kommt meine Spende zur Caritas?

Alle SchülerInnen bringen ihre ausgefüllten Sponsorenlisten mit zum Lauf und erhalten bei der Anmeldestation ihr "Startpaket" inkl. Startnummern und LaufWunder-Pass für das Rahmenprogramm. Die Startnummern haben einen integrierten Chip, der die Runden der LäuferInnen und RollerInnen automatisch zählt.

Nach dem Lauf wird die zurückgelegte Rundenanzahl in eine Urkunde eingetragen, die die TeilnehmerInnen zusammen mit ihrer Sponsorenliste zurückbekommen. Die TeilnehmerInnen besuchen anschließend wieder ihre Sponsoren, sammeln die vereinbarten Spenden ein und geben das gesammelte Geld ihrer Lehrerin / ihrem Lehrer ab.

Dann werden die Spenden pro Klasse bzw. Schule von der zuständigen Lehrkraft auf das Caritas Spendenkonto überwiesen.

15. Können die Sponsorbeträge als Spende steuerlich abgesetzt werden?

Ja, sie können steuerlich abgesetzt werden.

Bezüglich der Spendenabsetzbarkeit haben sich die gesetzlichen Grundlagen aber seit Januar 2017 etwas geändert.

Spenden, die ab dem Jahr 2017 von Privatpersonen getätigt werden, sind von den Hilfsorganisationen zu erfassen und dann im Folgejahr gesammelt dem Finanzamt zu melden. Sie werden dann automatisch bei der nächsten Arbeitnehmerveranlagung berücksichtigt. Voraussetzung dafür ist, dass folgende Informationen an youngcaritas@laufwunder-wien.at geschickt werden:

- Vor- und Zuname

- Adresse laut Meldezettel

- Geburtsdatum

- Spendenbetrag

- Schule/Klasse der Schülerin/des Schülers

- Startnummer (falls bekannt)

Die Spende wird in der Schule abgegeben. Sobald die Lehrperson den Spendenbetrag bestätigt, zweigt ihn die Caritas-Buchhaltung von der Sammelüberweisung ab, sodass die Spende zugeschrieben werden kann.

Firmen sind von der gesetzlichen Neuregelung nicht betroffen und es ändert sich nichts im Vergleich zum Vorjahr. Wenn eine Firma das Geld direkt überweist (für Kontodetails bitte ebenfalls an uns wenden), erhält sie ungefähr zwei bis drei Monate nach Eingang der Spende durch die Buchhaltung eine Spendenbestätigung.

16. Können Firmen, die das LaufWunder sponsern, ihr Logo platzieren?

Ab einem Sponsorbetrag von 150€ können Firmen ihr Logo gerne auf unserer Website platzieren. Es genügt ein E-Mail mit dem Logo als .jpg sowie einem Foto oder einem Screenshot der Sponsorenliste mit eingetragenem Betrag an youngcaritas@laufwunder-wien.at.

17. Gibt es eine Verpflegung vor Ort?

Wenn Sie mit Ihrer Schule/Klasse/Gruppe im Sportcenter Donaucity laufen, gibt es für alle LäuferInnen und HelferInnen eine kleine Verpflegung (Obst, Jause, Wasser oder Saft, Eis).

Wir empfehlen trotzdem, vor dem Lauf ausgiebig zu frühstücken und die eigene Trinkflasche mitzunehmen.

18. Gibt es Umkleidekabinen im Sportcenter?

Vor Ort gibt es leider keine Möglichkeit, sich umzuziehen. Wir bitten die TeilnehmerInnen, bereits in Sportkleidung und Laufschuhen ins Sportcenter zu kommen.